Autonome Bestimmungen für die PTS
 
Ziele: - qualitätssteigernd und motivierend
- praxisorientiert und berufsbezogen
- Zusammenarbeit mit den heimischen Betriebe
 

I. ORGANISATION

In Deutsch, Englisch und Mathematik nur 2 Niveaus:
   Basisstufe und Fortgeschrittenenstufe


Informatik als Pflichtgegenstand
   Motorisierte Verkehrserziehung als verbindliche Übung


Einteilung in 2 Fachbereiche (alternative Pflichtgegenstände):

a) technische Fachrichtung:
Werkstätte (Holz oder Metall)
technisches Zeichnen
technisches Seminar
b) wirtschaftliche, sozial, kommunikative Fachrichtung: Ernährung, Küche und Service
kreatives Gestalten
human-kreatives Seminar
Buchführung, fachpraktische Übungen
II. ZEITLICHE EINTEILUNG
Aufteilung in Fachbereiche (zu Schulbeginn)
a) technische Fachrichtung -
Aufteilung in 2 Schülergruppen:

Holzverarbeitung: Werkstättenunterricht an der eigenen Schule
Metallverarbeitung: Werkstättenunterricht in der ehemaligen Werkstätte Fa. Schmidhofer
b) wirtschaftlicher, sozial, kommunikativer Fachbereich
Aufteilung in 2 Schülergruppen:
fallweise Besuch v. Dienstleistungsbetrieben u. Sozialeinrichtungen im Nahbereich
III. STUNDENTAFEL  
Pflichtgegenstände für alle Schüler Stunden
Religion 1
Berufsorientierung und Lebenskunde 2
Deutsch 4
Englisch 3
Mathematik 4
Politische Bildung und Wirtschaftskunde 2
Naturkunde und Ökologie, Gesundheitslehre 2
Informatik 1
Leibesübungen 3
Motorisierte Verkehrserziehung 1
Summe 23
Für die technische und wirtschaftliche Fachrichtung gibt es jedes Jahr, je nach Anzahl der Schüler, ein eigenes Modell.
IV. AUSBILDUNG IN DEN WERKSTÄTTEN
An der PS Lembach werden derzeit zwei technische Fachbereiche unterrichtet.
Auf Grund der erhobenen Berufsinteressen der Schüler erschien es am sinnvollsten, die Fachbereiche Metall und Holz anzubieten.

Fachbereich Metall:

Stundenausmaß pro Woche:
1 Einheit Theorie (Fachkunde)
4 Einheiten Werkstätte

Inhalte und Schwerpunkte:

Richtiger Umgang mit Meß- und Anreißwerkzeugen
Feilen: Eben, maßhaltig, und parallel feilen
Sägen nach Riß
Körnern, bohren (Drehzahlen) und senken
Schmieden, breiten, härten
Gewinde schneiden von Hand
Meißeln und stanzen
Blech schneiden mit der Blechschere
Blech kanten und nieten
Weich- und hartlöten

 

Fachbereich Holz:

Stundenausmaß pro Woche:
1 Einheit Theorie (Fachkunde)
4 Einheiten Werkstätte

Inhalte und Schwerpunkte:

Werkzeugkunde und Werkstoffkunde
Handhabung verschiedener Werkzeuge (Handhobel, Spannsäge, Stemmeisen, ...)
Schärfen von Werkzeugen
Herstellung von Holzverbindungen
Arbeiten mit Furnieren
Oberflächenbehandlung von Holz
Montage einfacher Beschläge
Einfache Restaurierungsarbeiten
Wohnraumplanung und Gestaltung

Ein Großteil der in beiden Werkstätten hergestellten Werkstücke wird im TZ Unterricht konstruiert. Der Schüler setzt sich bereits während der Konstruktion mit der späteren Herstellung des Werkstückes auseinander. Dadurch werden viele Arbeitsgänge für den Schüler verständlicher und ermöglichen ein selbständigeres Arbeiten.