BRG Steyr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Spitzensportler im Interview

E-Mail Drucken PDF

Im WPG „Theorie in Sport und Bewegungskultur“ haben wir uns intensiv mit dem Thema Sport und Ernährung beschäftigt. Einen Schwerpunkt bildete dabei die Gegenüberstellung der Ernährung im Profi-Ausdauersport, sowie im Profi-Kraftsport. Aus diesem Grund durften wir gemeinsam mit Herrn Prof. Zöttl Interviews mit den Spitzensportlern Valentin Pfeil und Vinzenz Helmreich führen.

Der 32-jährige Valentin Pfeil hat es im Ausdauersport weit gebracht. Seinen Grundstein legte er beim LAC Steyr, bis er es schließlich zu den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London schaffte. 2019 erreichte er beim Vienna City Marathon, mit seiner persönlichen Bestleistung von 02:12:55, das Olympialimit. Bei den österreichischen Staatsmeisterschaften erreichte er in seinen Disziplinen Halbmarathon, 10.000 Meter Straßenlauf, sowie auf der Bahn insgesamt siebenmal Gold. Um solch eine Höchstleistung erbringen zu können, trainiert er dreizehnmal pro Woche.

Vinzenz Helmreich hingegen ist im Kraft-Dreikampf, auch bekannt als Power-Lifting, tätig. Der Kraft-Dreikampf besteht aus den Disziplinen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben. 2020 belegte er den ersten Platz bei den Oberösterreichischen Landesmeisterschaften. Mit 300,5 kg in der Disziplin Kniebeuge ist er österreichischer Rekordhalter. Außerdem wurde er Vizeweltmeister im Steinheben. Vinzenz Helmreich arbeitet als Lehrer und Trainer.

Die Ernährung einer Sportlerin bzw. eines Sportlers ist ein sehr wichtiger, oftmals unterschätzter, Baustein zum optimalen Erfolg.

Während Pfeil bezüglich seiner Ernährungsweise eher auf sein Bauchgefühl hört, achtet Helmreich darauf, dass er täglich ca. 4000 Kilokalorien zu sich nimmt. Um dies zu erreichen, frühstückt er eine Eierspeise mit ca. 12 Eiern und viel frisches Gemüse, mittags folgt meistens sein sogenannter „Zauberbrei“, welcher aus 400 g Haferflocken, 2 Bananen, ca. 40g Eiweißpulver und Früchten besteht. Abends variieren die Speisen stärker. Für beide Sportler ist die Mahlzeit direkt nach dem Sport die wichtigste, da die rasche Aufnahme von Kohlenhydraten nach dem Training die Regenerationszeit deutlich verkürzen kann. Valentin Pfeil verzichtet völlig auf Milchprodukte und auch Fleisch isst er nur sehr selten. Auf Alkohol verzichten die beiden. Wenn es jedoch etwas zu feiern gibt, wird auch hier eine Ausnahme gemacht. Süßigkeiten sind für beide in Ordnung, solange sie nicht in einem extremen Ausmaß verzehrt werden.

Pfeil ernährt sich relativ „konstant“, Helmreich wechselt jedoch zwischen „Massephasen“, in denen er mehr isst, und Phasen, in denen er eher an Masse verliert um in der gewünschten Gewichtsklasse antreten zu können.

Ein weiterer Unterschied ist, dass Helmreich häufig auch eine vierte Mahlzeit am Tag integriert – eine Mahlzeit, die bei ihm von Tag zu Tag unterschiedlich, aber vor allem gesund ist. Frische und Qualität der Lebensmittel sind für beide Sportler sehr wichtig.

Grundsätzlich ist die Ernährung bei Valentin Pfeil sehr kohlenhydratlastig, dies erfordern die hohen Belastungen im Sport auch. Nach sehr harten Trainings und nach seinem wöchentlichen Krafttraining führt er seinem Körper auch vermehrt Eiweiß zu. Helmreich achtet, neben der Versorgung mit ausreichend Kohlenhydrate, vor allem auf die Zufuhr von genügend Eiweiß.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass es für Sportlerinnen und Sportler im Kraft und Ausdauerbereich selbstverständlich ratsam ist, sich an bestimmte Ernährungsgrundsätze zu halten, es jedoch nicht schlimm ist, sich manchmal auch etwas zu gönnen, wie zum Beispiel Süßigkeiten. Unsere Annahme, dass die beiden jede Kilokalorie zählen und jede Mahlzeit aufs Gramm genau abwiegen, wurde widerlegt.

Brezina Lara, Nagler Rebecca, Obermair Nora, Pühringer Franz, Schedlberger Carmen (alle 7a) Gundendorfer Hannah, Weinhauser Anna-Maria (beide 7b)

Bild 1: Valentin Pfeil
Bild 2: Vinzenz Helmreich

 

<<  September 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  
1415161819
202122242526
2829   
Gütesiegel

 

Kooperationen

BRG Steyr, Michaelerplatz 6, 4400 Steyr, 07252/72255, schule@brgsteyr.at, Copyright © 2020 BRG Steyr. Alle Rechte vorbehalten.