BRG Steyr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

VCOE Projektwettbewerb – MIT CHEMIE ZU KREISLAUFWIRTSCHAFT UND KLIMAWANDEL Teil 1

E-Mail Drucken PDF

VCOE Projektwettbewerb –

MIT CHEMIE ZU KREISLAUFWIRTSCHAFT UND KLIMAWANDEL

 

Anlässlich des heuer trotz aller Widrigkeiten stattfindenden Projektwettbewerbs des Verbandes der Chemielehrer Österreichs, wurde mit der 4A, 4B, 4C, 4D, 4S, 7Bn, 8ABn und 8ACd ein gemeinsames Projekt über Kreislaufwirtschaft und Klimawandel erstellt. Dabei wurden Teilaspekte und unterschiedliche Themengebiete auf verschiedene Klassen aufgeteilt.

Die 4A beschäftigte sich mit den Themen Naturkosmetik, künstliche vs. natürliche Wasch- und Reinigungsmittel und Abwasserwirtschaft. Dabei wurde u.a. Seife und Handcreme hergestellt, ein Model einer Kläranlage gebaut und kommerzielle Reinigungsmittel mit Natron, Zitronensäure und Essig verglichen.

In der 4B wurde das Hauptaugenmerk auf die Textilproblematik, Textilrecycling, Papierherstellung aus TetraPaks und Papiersiegel gelegt. Hierfür wurden u.a. Baumwollshirts mit Shirts aus Lyocell® verglichen, Stoffe mittels Paprika mit und ohne Zugabe von Chitosan gefärbt (Chitosan wird zur besseren Aufnahme von Textilfarben eingesetzt und ist komlpett natürlich, da es aus Abfällen von Krebsen aus der Lebensmittelindustrie hergestellt wird), ein Experte der Firma BOER Group zu Textilrecycling befragt, aus TetraPaks der innere Papieranteil herausgetrennt und versucht damit Papier herzustellen und eine heftige Argumentationsrunde über Papiersiegel geführt.

In der 4B konnten auch Herr Prof. Fronek (BU) und Frau Prof. Pötscher (GWK) gewonnen werden, um auch in ihren Fächern einen Beitrag zum Projekt zu leisten. Frau Prof. Pötscher widmete sich dem Thema „Slow Fashion vs. Fast Fashion“, Herr Prof. Fronek behandelte das Thema Haut und Hautkrankheiten (welche in Textilfabriken sehr häufig vorkommen) genauer.

Die 4C widmete sich hauptsächlich dem Thema Kunststoffe. Dabei wurde über Kunststoffherstellung recherchiert und im Unterricht Polymerisation und Polykondensation besprochen. Weiters wurde durchbesprochen was die unterschiedlichen Kunststoffe ausmacht, aber auch das Kunststoffrecycling. Es wurden verschiedene Kunststoffe experimentell auf ihre Eigenschaften untersucht, die Kunststoffe PCL und PE kreativ unter die Lupe genommen und als Homeexperiment der Kunststoff Casein aus vergangener Zeit aus Milch produziert.

Auch in der 4C wurde analog zur 4A Seife und Handcreme hergestellt.

Die Mathematik konnte anhand eines Diagramms über Kunststoffrecycling in der EU mit dem Erarbeiten des Themas „Boxplot“ unterstützt werden.

Die 4D beschäftigte sich mit den Themen Erdölförderung, Produkten aus Erdöl und Erdölunfällen. Dafür wurde der Aufbau einer Bohrinsel, die Auftrennung in einzelne Bestandteile inkl. Verwendung, Kunststoffprodukte aus Erdöl, die Methoden der Polymerisation und Polykondensation und der Erdölunfall „Deep Water Horizon“ genauer betrachtet. In Bezug auf den Unfall wurde weiters die mehrfach ausgezeichnete Wachswatte der Firma DEUREX®, von der uns freundlicherweise 1kg kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, untersucht und damit die Wasserreinigung nach einem Erdölunfall nachgestellt.

Auch in der 4D trug Frau Prof. Pötscher zum Projekt bei und warf einen wirtschaftlichen Blick auf das Thema Erdöl.

 

 

<<  September 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  
1415161819
202122242526
2829   
Gütesiegel

 

Kooperationen

BRG Steyr, Michaelerplatz 6, 4400 Steyr, 07252/72255, schule@brgsteyr.at, Copyright © 2020 BRG Steyr. Alle Rechte vorbehalten.