Zusammensetzung:
Der Schulgemeinschaftsausschuss dient der Schulpartnerschaft. Der Direktor/Die Direktorin führt den Vorsitz, bei seiner/ihrer Verhinderung der Direktorstellvertreter (dienstälteste/r Lehrer/in) oder ein/e vom Direktor namhaft gemachte/r Lehrer/in. Je drei Vertreter der Lehrer/innen, der Schüler/innen und der Erziehungsberechtigten sind die weiteren Mitglieder des Ausschusses.

Wahl der Lehrervertreter/innen:
Die drei Lehrervertreter/innen und ihre drei Stellvertreter werden von der Schulkonferenz innerhalb der ersten drei Monate eines jeden Schuljahres auf ein Jahr (nach einem entsprechenden Beschluss der Konferenz auch auf zwei Jahre) gewählt. Die Wahl ist zwei Wochen vorher mit Angabe des Wahltages und des Ortes vom Schulleiter bekanntzugeben.

Aufgaben (Entscheidung):
Der Schulgemeinschaftsausschuss entscheidet mit Mehrheit über -
- Fragen der Planung und Durchführung von mehrtägigen Schulveranstaltungen
- die Erklärung einer Veranstaltung zu einer schulbezogenen Veranstaltung
- die Bewilligung zur Durchführung von Sammlungen
- die Durchführung (einschl. Terminfestlegung) von Elternsprechtagen
- die Hausordnung
- die Bewilligung zur Organisation der Teilnahme von Schülern an Veranstaltungen, die nicht Schulveranstaltungen sind
- die Durchführung von Veranstaltungen der Schulbahnberatung und Schulgesundheitspflege
- Vorhaben, die der Mitgestaltung des Schullebens dienen
- Erlassung schulautonomer Lehrplanbestimmungen
- schulautonome Festlegung von Eröffnungs - und Teilungszahlen
- die schulautonom zu vergebenden 5 unterrichtsfreien Tage
- zusätzliche Auswahlkriterien bei der Aufnahme von Schüler/innen, die über die gesetzliche Reihung (Geschwister, Schulweg, Eignung) hinausgehen. So kann etwa dem Schulprofil Rechnung getragen werden.

Aufgaben (Beratung):
In folgenden Belangen hat der SGA das Recht auf Beratung:
- bei wichtigen Fragen des Unterrichts,
- der Erziehung,
- der Planung von eintägigen Schulveranstaltungen,
- der Wahl von Unterrichtsmitteln,
- der Verwendung von Budgetmitteln, die der Schule zur Verwaltung übertragen wurden,
und
- Baumaßnahmen im Bereich der Schule.