In der Zeit von 3. bis 5. Mai 2000 hat der Landeswettbewerb der heurigen 26. österreichischen Chemie-Olympiade am BRG Traun stattgefunden.

Aus unserer Schule waren 3 Teilnehmer am Start: Sophie CHUNG (6B), Andrea PREE (7B) und Bernhard NIEDERMAYER (7B).

Während bei Sophie Chung im Vordergrund stand, einmal Wettbewerbsluft zu schnuppern, ging es bei den Siebtklasslern darum, sich für die Bundesolympiade, die heuer übrigens in Linz ausgetragen wurde (9. 6.), zu qualifizieren.

Und nach Auswertung der theoretischen Aufgaben lag Bernhard Niedermayer tatsächlich auf "Medaillenkurs", knapp hinter dem Führungstrio aus Steyr und Linz-Auhof! Die leider unvollständige Analyse eines unbekannten Substanzgemisches nahm ihm allerdings alle Chancen, am Ende unter den ersten drei zu sein - da half auch eine sehr präzise Redox-Titration nichts mehr.

Andrea Pree belegte einen guten Platz im Mittelfeld.

Auch wenn es heuer nicht geklappt hat: Die Ergebnisse lassen berechtigte Hoffnungen zu, dass es im nächsten Jahr vielleicht einmal für den Einzug ins Bundesfinale reichen könnte!

 

Mag. Josef Edinger