Science-Box - ein Interface zum direkten Anschluß von Sensoren

Zurück


Die Schneid-Science-Box erlaubt den Anschluß der wichtigsten Sensoren aus den Bereichen Chemie, Physik und Biologie ohne zusätzliche Meßgeräte.
Die einzelnen Meßgrößen werden Variablen zugeordnet und können über verschiedene Anzeigeinstrumente ausgegeben werden.

pH-Elektrode
Leitwert
Temperaturfühler
Tropfenzähler
NiCrNi-Temperaturfühler
Schreiberausgänge von Meßgeräten

Der Treiber WLPSCIEN.DLL stellt die Verbindung zwischen der Software WINLAB oder DILAB und der ScienceBox her. Der Treiber verarbeitet die von der ScienceBox gelieferten Meßwerte und rechnet sie unter Berücksichtigung der Kalibrierungsdaten in Anzeigewerte um. Auf diese Anzeigewerte kann mit Hilfe der Variablenzuordnung zugegriffen werden. Bauelemente können ohne weitere Umrechnungen auf diese Varibalen zugreifen.
Die Kalibrierungsdaten werden in der Datei SCIENCE.CAL (im Windowsverzeichnis) als editierbarer Text festgehalten.Die Kalibrierungsgrundeinstellungen des Treibers wurden so gewählt, daß Sie mit neuwertigen Standardsensoren auch ohne weitere Kalibrierung brauchbare Meßwerte erhalten.

pH-Wert:

Der pH-Wert wird als Dezimalwert ausgegeben. Bei Verwendung einer neuwertigen pH-Elektrode liefert der Treiber auch ohne zusätzliche Eichung brauchbare Werte.

Leitwert:

Mit einer Leitwertmeßzelle mit der Zellkonstanten 1 liefert der Treiber die Leitwerte als Dezimalzahl (Einheit: mS) . Andere Zellen können angepaßt werden. Wie schon beim pH-Wert, werden auch in diesem Fall die Einstellwerte direkt vom Treiber verarbeitet.

Redox

Dieser Kanal eignet sich für den Anschluß einer Redoxelektrode und für allgemeine Spannungsmessungen (automatische Bereichswahl von ± 250mV - 32 V).

Kanal 1

Gleiche elektrische Eigenschaften wie der Redox-Kanal. Da zusätzlich zu den 4 mm Buchsen auch ein 7-poliger Sensoranschluß zur Verfügung steht, können Sensoren (z.B. Kraft, Hall, Druck) angeschlossen werden.

Kanal 2 Temperatur

An diesen Kanal können Halbleiter-Temperatur-Fühler (0°C = 0 Volt, 10 mV/°C) angeschlossen werden. Die Temperatur wird in °C angegeben.

Kanal 2 Spannung

Dieser Kanal ist mit dem Kanal 2 (Temperatur) identisch, besitzt aber eigene Kalibrierdaten. Es können Spannungen von -200 mV bis +1 Volt gemessen werden.

Kanal 3 Temperatur

An diesen Kanal können Halbleiter-Temperatur-Fühler (0°C = 0 Volt, 10 mV/°C) angeschlossen werden. Die Temperatur wird in °C angegeben.

Kanal 3 Spannung

Dieser Kanal ist mit dem Kanal 3 (Temperatur) identisch, besitzt aber eigene Kalibrierdaten. Es können Spannungen von -200 mV bis +1 Volt gemessen werden.

Temperatur NiCrNi

Temperaturen von -50 bis 1000°C

Bezugstemperatur

Dieser Wert wird vom NiCrNi-Fühler benötigt und entspricht etwa der Raumtemperatur. Abweichungen von dieser ergeben sich vor allem aus der Tatsache, daß der Fühler im Inneren der ScienceBox angebracht ist.

Volumen

Der Wert des Zählereingangs 1 wird mit dem Kalibrierungsfaktor des Tropfenzählers verknüpft.

Zähler1 bzw. Zähler 2

Wert des Zählereinganges

Ausgabekanäle

Reset Zähler/Volumen
1 setzt den Zähler 1 (Volumen) zurück.
2 setzt den Zähler 2 zurück.
3 setzt beide Zähler zurück.
Nach dem Zurücksetzen der Zähler wird die Variable vom Treiber auf 0 gesetzt.

Spannungsquelle
Ausgabe einer Spannung (0 bis 10 Volt, in 40 mV Schritten).
Sie können der Variablen einfach einen Wert von z.B. 5 zuweisen, um eine Ausgangsspannung von 5 Volt zu erhalten.
Die Spannungsquelle liefert Stromstärken bis 100 mA.


Zurück