Praxisbezogene, integrierte, naturwissenschaftliche Grundbildung -
im Rahmen des Projektes

"SAUBER - SAUBER! - SAUBER?"

Waschen und Reinigen.
Hygiene und Gesundheit .
Chemie und Ökologie.

Für das Projekt erwiesen sich enge Fächergrenzen eher als hinderlich, deshalb versuchten wir die Fächer in Bildungsbereiche aufzulösen (naturwissenschaftlicher Bereich, gesellschaftlich - humaner Bereich, kreativ - gestaltender Bereich), wobei allerdings die tragenden Prinzipien der Naturwissenschaft erhalten blieben.

Es wurde ein Unterrichtsmodell entwickelt, in dessen Mittelpunkt der "offene Unterricht" steht. Unterrichtseinheiten wurden aufgelöst. In der gewonnenen Zeit erhielten die Schüler Angebote und zugewiesene Aufgaben, die sie möglichst selbständig erfüllen mußten. Mehrere Fächer wurden in ein übergeordnetes Thema eingebunden. Lehrer und Schüler bestimmten gemeinsam die Durchführung des Projektes. Die integrierte Zielsetzung des Projektes besteht in der Förderung menschengerechten und naturverträglichen Handelns. Das Verständnis naturwissenschaftlicher Zusammenhänge soll zu verantwortungsbewußten Handeln gegenüber Mit- und Umwelt führen.

Organisation und Durchführung:
Teilnehmer: 60 SchülerInnen..................4 Gruppen
4 Lehrer...........................1 Lehrerteam