Demokratie macht Schule

Die 1c Klasse der NMS Mauerkirchen belegte den 2. Platz beim Schulwettbewerb „Demokratie macht Schule“ der OÖ Gesellschaft für Kulturpolitik.

 

In der Unterrichtsstunde „Soziales Lernen“ arbeitete die Klasse mit ihrer Lehrerin Natascha Dreer an dem Konzept des Klassenrates. Dieser wird wöchentlich abgehalten und dient zur Lösung von Konflikten, zur Besprechung von Problemen, aber auch um Lob und Wünsche zu äußern. Das Besondere am Klassenrat ist, dass die Kinder viele Aufgaben übernehmen und die Lehrkraft ein gleichberechtigtes Gruppenmitglied ist. Rechte und Pflichten sind hier für alle gleich. Durch die verschiedenen Aufgaben, diese werden Ämtern zugeteilt, können die Kinder ihren Stärken entsprechend handeln und gleichzeitig können viele Kernkompetenzen vermittelt und trainiert werden. Ein respektvoller und wertschätzender Umgang ist die Grundvoraussetzung für den Klassenrat. Darum werden alle Probleme und Wünsche ernst genommen und sachlich diskutiert. Jedes Kind übernimmt Verantwortung für sein Tun und lernt seine eigene Meinung zu äußern und zu vertreten. Dazu wurde auch die Friedenstreppe eingeführt, die dazu dient, kleinere Konflikte selbstständig zu lösen.

Zur Stärkung der Klassengemeinschaft und um ein gutes Klassenklima zu fördern werden regelmäßig Spiele und theaterpädagogische Übungen durchgeführt. Besonders beliebt waren „Wetten, dass…“, „Schokomeditation“ und die „Apfelstrudelmassage“.

Um diese Arbeiten zusammenzufassen und für den Wettbewerb einreichen zu können, haben die Kinder gemeinsam mit ihrer Lehrerin beschlossen, ein Video zu drehen. In diesem Videobeitrag sah man kurze Ausschnitte aus der Arbeit im Fach „Soziales Lernen“, teilweise sogar von den Kindern selbst gedreht.

Besonders groß war die Freude, als der Anruf von Frau Steckerl, der Geschäftsführerin der OÖ Gesellschaft für Kulturpolitik, kam, die die frohe Botschaft über den 2. Platz übermittelte.

Am 11. April 2014 durfte die Klasse nach Linz fahren und an einer Feier teilnehmen. Die Kinder wurden mit Gummibärli, Wurstsemmeln, Popcorn, Zuckerwatte und Getränken verwöhnt und anschließend zur Preisverleihung gebeten. Hier hielt auch Soziallandesrätin Frau Gertrud Jahn eine kurze Rede. Die Klasse erhielt 200 € für die Klassenkassa und Eintrittskarten ins Museum Arbeitswelt in Steyr. Außerdem bekam die Klasse Bücher geschenkt und jedes Kind durfte einen Polster der Linz AG mit nach Hause nehmen.

Wir, die 1c Klasse, Natascha Dreer und Klassenvorstand Irmgard Schamberger, bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Spendern, die uns die Busfahrt nach Linz finanziert haben: Raiba Mattigtal, Volksbank und Gemeinde Mauerkirchen, Bernhard und Werner Lanterdinger, Walter Wagenhammer, Karl-Heinz Hartl, Elfriede Hütter, Reinhold Eslbauer und Herr Putnik.