News & Aktuelles

Straßenkinderprojekt in Rumänien

15. März 2017

Letzte Geographiestunde haben wir einen netten, jungen Mann aus Rumänien kennengelernt. Alex arbeitet bei der Caritas Rumänien und hat uns sein Land präsentiert. Er erzählte uns, dass er aus einer Stadt namens Petrosani in Siebenbürgen kommt. In seiner Stadt sind die Lebensmittel sehr teuer und außerdem ist es für viele Menschen schwierig, Arbeit zu finden. Somit leben viele Leute in Armut. Manche sind so arm, dass sie in noch nicht fertig gebauten Wohnungen leben oder zu acht in nur einem Raum unterkommen müssen. Aufgrund der Armut gibt es leider viele Straßenkinder, die ihr Zuhause verlassen, um auf der Straße ein besseres Leben zu finden. Um diese Straßenkinder kümmert sich die Caritas in Petrosani und versorgt sie mit Essen und Bildung.  Alex zeigte uns zu diesem Thema Bilder.

Bei einem Spiel versetzten wir uns dann in die Lage eines Straßenkindes und wir stellten fest, dass wir eine Flasche, Bekleidung und einen Schlafsack mitnehmen würden, müssten wir auf die Straße fliehen.

Danke für diesen interessanten Workshop!

 Eftelya und Celina (1.c)