Absolventenverband der Fachschule Wels

Unser Absolventenverband besteht seit März 1997. Bei der Gründungsversammlung wurde Frau Maria Stinglmayr,
FS-Jahrgang 1987- 89 zur Obfrau gewählt und sie wurde bei der Jahreshauptversammlung im März 2009 bereits zum dritten Mal in ihrer Funktion bestätigt!
Die Geschäftsführung hat Frau Direktor Ing. Anna Puchner übernommen und Ansprechpartner aus dem Lehrerteam sind FL Ziegelbäck Margit und DGKS Gaubinger Maria.
Wir sind ein junger und aktiver Verein. Unsere Kurstätigkeit reicht von floralem Gestalten, Kochkursen, Keramikmalen bis hin zu Gartendeko schmieden.
Unsere Vereinszeitung erscheint 2x jährlich und informiert alle Mitglieder über Aktuelles aus dem Verein, der Schule und verschiedenen Themenbereichen wie Ernährung, Gesundheit, Garten, uvm.
Bei der jährlichen Jahreshauptversammlung suchen wir trendige Themenbereiche.

Vorausblickend auf unsere Zukunft (Zusammenlegung der Standorte Wels und Lambach- Sept. 2009) erscheint jeweils im September ein gemeinsames Fortbildungsprogramm mit dem Abolventenverband der Landw. Fachschule Lambach. Seit 2003 planen und organisieren wir auch jährlich eine gemeinsame kulturelle Veranstaltung mit dem Absolventenverband der LWFS Lambach.

 

Jahreshauptversammlung 2009


„In Bewegung sein – Begegnung erleben“ ist das Motto des Absolventenverbandes der 3-jährigen FS für ländliche Hauswirtschaft in Wels. Getreu diesem Motto wurde am Dienstag 03. März 2009 auch die Jahreshauptversammlung des Vereins abgehalten.

Aus dem bewährten Team verabschiedeten sich nach langjährigem Engagement Theresia Steinhuber und Maria Weiß.

Einstimmig wiedergewählt wurden:
Obfrau Maria Stinglmayr
und Stellvertreterin Sophie Achleitner

Einstimmig gewählt und herzlich willkommen geheißen wurden die „5 Kücken“: Katharina Berger; Katharina Gruber, Claudia Hochmair, Stefanie Heitzinger und Brigitte Lugmair im Vorstand.

Mit schwerem Herzen ließ der Verein auch ihre Geschäftsführerin, Gründungsmotor und Organisationstalent Ing. Gertraud Fuchsberger ziehen – ihren Platz übernehmen:

DGKS Maria Gaubinger und Ing. Margit Ziegelbäck.

Im Anschluss an die Neuwahlen referierte Dr. Bernhard Zauner - Allgemeinmediziner und Homöopath – ansprechend und praxisnah zum Thema: "Einführung in die Homöopathie." Fragen der zahlreichen BesucherInnen und Tipps zur Naturheilkunde rundeten den sehr informativen und interessanten Abend ab.

Die glückliche Gewinnerin des Frühlingsgesteckes war Bezirksbäuerinnenstellvertretrin Andrea Fuchsberger

Bei Kaffee und Kuchen wurde dann, bis in die frühen Morgenstunden, nicht nur die Homöopathie besprochen.

Herzlichen Glückwunsch
und DANKE für die Bereitschaft
aktiv im Absolventenverband mitzuarbeiten!

Obfraustellv. Sophia Achleitner und
Obfrau Maria Stinglmayr

Geschäftsführung: Ing. Margit Ziegelbäck
und DGKS Maria Gaubinger

Neu im Vorstand: Berger Katharina, Heitzinger Stefanie, Lugmair Brigitte, Gruber Katharina; auf dem Bild fehlt: Hochmayr Claudia

Vostandsmitglieder: stehend von li nach re:
Lettner Maria, Berghammer Gertraud, GF Ing. ZiegelbäckMargit, Achleitner Sophia, Obfrau Stinglmayr Maria, Huber Renate, Obermann Karoline, GF DGKS Gaubinger Maria
sitzend von li nach re: Heitzinger Stefanie, Berger Katharina, Lugmair Brigitte, Gruber Katharina.
Auf dem Bild fehlen: Dir. Ing. Anna Puchner, Haslinger Marianne, Hochmayr Claudia.

Vom Vorstand verabschieden sich:

Weiß Maria, GF Fuchsberger Gertraud , Steinhuber Theresia

"Es ist nicht allein entscheidend, was wir tun,
sondern wie wir es tun!"

Wir wünschen dem neuen Vorstand weiterhin so viele kreative Ideen und Mut zum tatkräftigen Umsetzen!

Gewinnerin aus der Verlosung (Teilnehmerliste)
Bezirksobfraustellv. Andrea Fuchsberger

 

Dessertvariationen mit Monika Lindbichler-Sohneg - lesen sie mehr dazu!
 

Das 10-jährige Bestehen feierten wir 2007

Der sehr aktive Vorstand des Verbandes organisierte aus Anlass der Jahreshauptversammlung eine Feier. Zu dieser Feier waren neben den Absolventinnen, Ehrengäste und Lehrkräfte geladen. Künstlerinnen unten den Absolventinnen präsentierten in einer kleinen, aber feinen Ausstellung, ihre Werke. Es gab Bilder in verschiedensten Techniken, bemalte Keramik, bemalte Ostereier und vieles mehr zu sehen. Im 10 Jahresrückblick gab Obfrau Maria Stinglmayr eine Zusammenfassung über die überaus regen Aktivitäten des Absolventenverbandes.
Im Hinblick auf den gemeinsamen Schulneubau der landwirtschaftlichen Fachschulen Wels und Lambach, gibt es schon lange eine gute Zusammenarbeit der Absolventenverbände. Die gemeinsame kulturelle Veranstaltung im Barocktheater Lambach und das gemeinsame Fortbildungsprogramm

Den fröhlichen Abschluss der Feier bildete der Auftritt des Zauberpriesters "The Magic Priest". Er konnte seine Zuseher mit seinen Künsten regelrecht verzaubern und zu einige Diskussionen über seine Kunst anregen.

Direktor Ing. Anna Puchner, Obfrau Maria Stinglmayr, Gemeinderat Claudia Hüttmayr, die drei Siegerinnen (aus der Verlosung unter der Teilnehmernliste), Landtagsabgeordnete Anna Eisenrauch, Ing. Gertaud Fuchsberger


Ing. Gertraud Fuchsberger, Obfrau Maria Stinglmayr, Dir. Ing. Anna Puchner, Alois Hauser , (Obmann des Absolventenverbandes der Fachschule Lambach), Gemeinderat Claudia Hüttmayr, Landtagsabgeordnete Anna Eisenrauch, Direktor Mag. Ing. Franz Hochreiner (Fachschule Lambach)

 

Glasschmuckherstellung Fusing

Fusing ist das Verschmelzen von Glas verschiedener Farben und Formen auf einer größeren, meist farblosen Glasscheibe oder -platte in einem speziellen Brennofen bei ca. 800° C. Dabei wird das Glas soweit erweicht (nicht geschmolzen), dass sich einzelne Teile dauerhaft verbinden.
16 Absolventinnen interessierten sich für diesen Kurs und waren begeistert, über das fertige Kunstwerk. Mit viel Kreativität wurden in einigen Stunden etliche Anhänger, Ohrringe und Ringe angefertigt.

 

 

(Pantha rhei, grch. = alles fließt)

PanArt - Malkurs

Bereits den zweiten Malkurs hielten die Dipl. Mallehrerin Regina Sodnikar und Malerin Anna Weichselbaumer.

Mit der PanArt- Technik entstehen Bilder, die aus dem Unterbewussten übertragen werden. Egal, ob man/frau in einer Wolke ein Gesicht, einen Körper oder eine Landschaft sieht. Man lässt der Phantasie freien Lauf.
Mit Pinsel, Kamm und Spachtel wird die Vielschichtigkeit der Acrylfarben erlebt und verschiedene Techniken werden erarbeitet.

Wir tragen alle ein unendlich großes Archiv an Bildern in uns. Schauen wir auf eine Holzmaserung oder gelingt es uns, eine natürliche Farbstruktur auf eine Leinwand zu bringen, dann können wir dem unterbewussten Sehen nicht entrinnen. "Entdeckte" Bilder müssen wir unweigerlich mit dem inneren Auge fertig malen.


 

   

 

"Wenn Du ewig leben willst, musst Du Wein trinken und Nudeln essen!"
sizilianisches Sprichwort

Nudeln sind nicht gleich Nudeln - davon überzeugte Fr. Monika Sohneg-Achhorner, Referentin für Kochen und Ernährung die Teilnehmerinnen des "Pasta & Co" Kochkurses an der 3-jährigen Fachschule für ländliche Hauswirtschaft.

Von pikant bis süß reichte die Palette der Köstlichkeiten, die an diesem Abend gezaubert wurden. Mittlerweile gibt es etwa 600 Nudelarten und -formen am Markt, aber gegen selbst gemachte Nudeln kommen sie alle nicht an - darin sind sich die Pasta-KennerInnen einig.

Glücklicher weise ist in Oberösterreich das "krendeln" (formen) der Kärtner Kasnudeln kein Heiratshindernis, wenn die Optik vielleicht nicht bei allen gepasst hat, geschmeckt haben alle ausgezeichnet. Ein Highlight für alle Naschkatzen waren die Schokoladenudeln mit Topfenterrine.

Bild 1: Fr. Monika Sohneg-Achhorner mit einer Kursteilnehmerin beim Verarbeiten eines Spinat- Nudelteiges
Bild 2: Schokoladenudeln mit Topfenterrine

     

Schmiedekurs in der Kunstschmiede bei Fam. Hieslmair

Geklopft und gehämmert wurde am 25. Jänner und am 1. Februar 2008 om der Kunstschmiede von Frau Roswitha Hieslmair, dass sich das Eisen nur so bog. Unter ihrer fachlichen Anleitung und unter Mithilfe ihres Gatten entstanden wahre Kunstwerke, die die Teilnehmer am Abend stolz in ihren Familien (und später auch in den Gärten) präsentierten. Danke für die Bereitschaft mit uns zu arbeiten!