AKTUELL


 Präsentation und Ausstellungseröffnung: TABLEAU VIVANT, 2.10.2018

„Tableau Vivant”, lebendes Bild heißt das aktuelle Projekt der Galerie in der Sport-NMS Ulrichsberg, bei dem der Künstler Andreas Tanzer mit den Schülerinnen und Schülern der 4B-Klasse 4 Tage gearbeitet hat.
Mag. Andreas Tanzer, geb. 1987 in Rohrbach, aufgewachsen in St. Peter am Wimberg, studierte an der Kunstuniversität in Linz. Er lebt und arbeitet in Wien und Oberösterreich.

„Es geht um eine Reinszenierung eines bereits existierenden Bildes. Der analytische Blick wird spielerisch auf die Probe gestellt. ”, so beschreibt Andreas Tanzer das Projekt. Es sollen „tableau vivants” - „lebende Bilder” - entstehen, räumliche Inszenierungen bereits bestehender Kunstwerke bzw. Szenen aus der Erlebniswelt der 13- bis 14-Jährigen, die dann fotografisch festgehalten werden.

In 5 Gruppen wurden zunächst die Bilder ausgewählt. Dann ging es an die gemeinsame Lösung folgender Fragen: Wie kann die Szene dargestellt werden? Welche Requisiten werden gebraucht? Wer kann was (Stoffe, Kartons, ...) von daheim mitnehmen? Was können/wollen wir an der bestehenden Vorlage verändern? Nun waren Kreativität und Zusammenarbeit gefragt. Vorschläge wurden gemacht, verändert, verworfen, bis eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung gefunden war.

Am letzten Tag entstand ein Gemeinschaftsbild mit allen 5 Tableaus - eine Herausforderung, die mit Geduld und unter Einbeziehung aller Beteiligten gemeistert wurde. Die fertigen Szenarien wurden von Andreas Tanzer in Studioqualität fotografiert, wobei auch das Einsetzen von Lichtspots bzw. Scheinwerfern von Bedeutung war.

Diese Fotos werden gemeinsam mit Werken des Künstlers in der Ausstellung in der Galerie der NMS Ulrichsberg gezeigt. Arbeitsfotos sollen den Schaffensprozess vorstellbar machen.
Das Feedback der Schüler/-innen könnte nicht besser sein:
Wir haben viel gelernt, es hat großen Spaß gemacht und wir bedanken uns bei Herrn Andreas Tanzer für die neue Erfahrung, die wir in den 4 Tagen machen durften.


 Leseprojekt startet erneut - denn Bildung beginnt mit Lesen

Die „Rollende Lesestunde” - ein Leseprojekt der NMS/NSMS- Ulrichsberg - setzt sich ab 25.9.2018 wieder in Bewegung.

Somit „rollt” eine Leseeinheit pro Woche von Einheit zu Einheit, von Tag zu Tag, von Woche zu Woche. (mit Ausnahme von Feiertagen, Fasching) - 25mal wird somit die Lesekompetenz gefordert und gefördert

Die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehreinnen und Lehrer lesen in dieser Einheit (ausgenommen sind Einheiten, in denen Schularbeiten angesetzt sind) in einem mitgebrachten oder in der Bibliothek ausgeborgten Buch. (Verleihfrist kann bei Bedarf entsprechend verlängert werden)

    Lesestunden im SJ 2018/19

LESESTOFF NICHT VERGESSEN!


 Beste Leserinnen 2017/2018

Für ihr eifriges Schmökern in diversen Jugendlektüren erhielten die fleißigsten Leserinnen ein Buch als Belohnung. Angeführt wird die Liste bereits zum zweiten Mal von Anna Autengruber (2A).

Im Zeitraum von September 2017 bis Juni 2018 hat die begeisterte „Leseratte” insgesamt 170 Bücher „verschlungen”. Platz zwei und drei belegen Verena Fischer (2B) und Katrin Gabriel (2A), die ebenfalls über 103 bzw. 93 Bücher in ihre Leseliste eintragen konnten.