Lösung Aufgabe 7:

e) keine der Aussagen stimmt!

Astronauten sind nicht schwerelos, weil auf sie keine Schwerkraft wirkt! Die durchschnittliche Höhe eines Space Shuttle – Fluges beträgt ca. 320km. In dieser Höhe wirken immer noch 91% der Schwerkraft auf der Erdoberfläche.

Astronauten sind also nicht schwerelos, weil auf sie keine Schwerkraft mehr wirkt, sondern weil sie frei unter dem Einfluss der Schwerkraft sind, oder besser ausgedrückt, sie befinden sich im „freien Fall". Wenn ein Fallschirmspringer eine Waage unter seinen Füßen anbringen würde, würde er feststellen, dass die Waage „0 kg" anzeigt, denn er ist in diesem Moment schwerelos. Einfach ausgedrückt kann man sagen, dass jeder Körper schwerelos ist, wenn auf ihn nur die Schwerkraft wirkt! Der Grund, warum auf der Erde alles ein Gewicht hat, ist der, dass die Erdoberfläche das verhindert, was die Gravitation normalerweise tun will: Sie will alles zum Erdmittelpunkt drücken. 

In einer Umlaufbahn um einen Planeten zu fliegen, ist also das gleiche wie freier Fall, bei dem man aber nie am Boden ankommt. 

Sitzt man in einem Raumschiff, das in einer Umlaufbahn um die Erde kreist, dann fällt man mit dem Raumschiff Umdrehung für Umdrehung um die Erde. Und weil man zur gleichen Zeit fällt wie das Raumschiff, hat man nicht das Gefühl, als würde man gegen den Boden gedrückt - denn der Boden fällt die ganze Zeit unter einem weg. 

Schwerelosigkeit bei Leifi