Lochkarten

Startseite Offenes Lernen

Lochkarten eignet sich für Fragen mit 3 bzw. 4 ( je nach Bauart) möglichen Antworten von denen eine davon richtig ist.

Das Schubladenfach habe ich aus Matator - Bauteilen (Holzbaukasten für Kinder) zusammengesteckt.

In dem Schubladenfach stecken nun ein Stapel (laminierter) Karten, die an einem Rand 3x (4x) gelocht sind.

Die Löcher sind von einem Brettchen verdeckt, in dem ebenfalls drei (vier) Löcher sind. Ein Holz- oder Metallstift kann von oben durch das Brettchen und den ganzen Kartenstapel gesteckt werden.

Auf jeder Karte steht eine Aufgabe/Frage mit drei (vier) Lösungsmöglichkeiten, von denen normalerweise nur eine richtig ist. Nur das Loch direkt neben der richtigen Lösung ist nach außen hin zum Schlitz erweitert. Steckt der Stift im richtigen Loch, kann man die Karte ohne Schwierigkeiten herausziehen. War die Antwort falsch, lässt sich die Karte nicht ziehen, denn sie wird vom Stift blockiert.  

Die Löcher in den Karten können mit jedem handelsüblichen Locher gemacht werden. 

Andere Variante bei der Tauschbörse Unterricht von Alfred Bergkemper - eine wahre Fundgrube für den offenen Unterricht!

 http://www.blume-programm.de/ab/boerse/b_560.htm#LINK-B-how2stekpin

 

 

E-Mail: BRG Ried i. I - Physikauswahl Aktualisiert am 22.03.2004