VS Hart



Besuch der Schokoladenausstellung im Schlossmuseum Linz

Die Ausstellung im Schlossmuseum Linz erzählte den SchülerInnen den Weg „von der Kakaobohne bis hin zur Confiserieschokolade“. Sie verriet uns, dass die süße Versuchung der Schokolade in unterschiedlichsten Formen gestaltet wurde und auch heute noch gestaltet wird.
Anhand von verschiedenen Materialien und kleineren Aufgaben lernten die SchülerInnen die Ausstellung individuell und spielerisch mit allen Sinnen kennen, dabei konnten sie selbst in Aktion treten und kreativ sein.

Ein süßes Früchtchen?
Eine kurze Geschichte entführte die SchülerInnen in die Welt der Kakaobohne. Dieses Böhnchen wurde zum Maskottchen der Ausstellung und begleitete die Kinder durch den Rundgang.

Rund um die Kakaobohne
Im ersten Teil der Ausstellung erfuhren die SchülerInnen biologische Grundlagen rund um den Anbau von Kakao, Anbaugebiete und das Leben auf Kakaoplantagen.
Bei der ersten Station lernten die Kinder die Verwandten der Kakaobohne kennen, woher sie kommen und wie sie aussehen. Allerlei Materialien, wie Kakaofrüchte oder Kakaobohnen, helfen den Kindern dabei.

Von den Olmeken ins 21. Jahrhundert
Die äußerst lebendige Kulturgeschichte der Schokolade stand im Mittelpunkt des zweiten Teils der Ausstellung. Sie beginnt mit den Mythen bei den Maya-Göttern im Regenwald von Yukatan, der Entdeckung der Schokolade durch die Spanier und ihren Siegeszug durch Europa.
In Stationen erfuhren die SchülerInnen, dass bei den Indianern Chili ins Schokoladengetränk gemischt wurde und die Spanier Schokolade nur mit Zucker mochten.

Schokolade mit allen Sinnen genießen
Im dritten Teil der Ausstellung wurden die SchülerInnen eingeladen, verschiedene Schokoladesorten mit allen Sinnen zu genießen und spezielle Schokoladeprodukte aus unterschiedlichen Ländern zu entdecken, sich mit der Frage der Qualität sowie physiologischen und psychologischen Faktoren rund um den Genuss von Schokolade zu beschäftigen.
Die Kinder kosteten von verschiedenen Rohschokoladesorten, die sich in der Ausstellung befinden. Wie geht es den kleinen Besuchern mit diesem Geschmack? Warum schmeckt Rohschokolade anders als Vollmilchschokolade? Nach einem kurzen Gespräch sahen wir uns die Vitrine mit den Inhaltsstoffen an und besprachen die unterschiedlichen Sorten.
Den Kindern hat der Besuch der Schokoladenausstellung großen Spaß gemacht und sie konnten sich auf sehr anschauliche Weise sehr viel neues Wissen mitnehmen.

Schokoladenausstellung Foto 1 Schokoladenausstellung Foto 2 Schokoladenausstellung Foto 3 Schokoladenausstellung Foto 4 Schokoladenausstellung Foto 5

<< zurück zur Übersicht